To the top Logo of Library AAC (with link to homepage) RSS Feed for Library AAC
Menu
Search
Close
Zur Wirkung der kanadischen Grundrechtecharta - Lib AAC
Print logo Library AAC

Zur Wirkung der kanadischen Grundrechtecharta

Die kanadische Grundrechtecharta

Die kanadische Grundrechtecharta. Photo: Marc Lostracci: Every Canadian Needs A Copy CC BY 2.0

Die kanadische Charta der Rechte und Freiheiten (Grundrechtecharta) hat seit ihrer Annahme als Teil der kanadischen Verfassung im Jahr 1982 grundlegend zur Verbesserung der Lebensumstände vieler Kanadier beigetragen. Sie verlangt, dass Gerichte das Für und Wider der Grundrechte eingehend abwägen, bevor sie ihre Entscheidungen treffen. Aufgrund der Charta wurde beispielsweise Strafgefangenen das Recht zur Teilnahme an Wahlen eingeräumt und die Behandlung des Kindersoldaten Omar Khadr durch die Harper-Regierung als Verletzung seiner Rechte angesehen.

Dieses Buch baut auf diesen und anderen Entscheidungen auf, um eine Vielzahl bedeutender Möglichkeiten darzustellen, wie das kanadische Leben in einer großen Bandbreite von Themen durch die Grundrechtecharta gestaltet wird. Auf diese Weise gibt es zum einen Einblicke in grundlegende Themen, die in der kanadischen Gesellschaft diskutiert werden. Zum anderen zeigt insbesondere das abschließende Kapitel eindrücklich, wie komplex und von vielen Faktoren abhängig die gesellschaftlichen und persönlichen Verhältnisse sind und dementsprechend schwer einschätzbar die Wirkung von Gesetzen auf diese ist. So konnte die Charta einige ihrer intendierten Ziele nicht oder nur unvollkommen erreichen, dafür aber andere Wirkungen erzielen, die zunächst nicht im Blick waren. Das Buch soll eine Einladung zu einer differenzierten und reflektierten Betrachtung der Wechselwirkung zwischen Grundrechten und Gesellschaft am Beispiel Kanadas sein – eine Betrachtungsweise, die heute vielleicht nötiger ist als je zuvor.

Jetzt verfügbar: [SUB library catalogue entry]

To the top